Homepage Briefkop0f Camillas Kasperltheater - www.kasperltheater.at

Home Publicity Erinnerungen Öffentliche Veranstaltungen Camillas Kontakt

Sylvia Steinkellner - alias Camilla

* B I O G R A F I E

25 JAHRE
CAMILLA'S
KASPERLTHEATER

 


Sylvia Steinkellner (alias „Camilla“); verheiratet, 1 Tochter, 1 Sohn
freiberuflich tätig als freischaffende Künstlerin -  
  • Berufungsweg:

 seit 1979

Auseinandersetzung mit allen Symbolsprachen, Formen des Ausdrucks, Musik, dem Schreiben und der Literatur, das Gitarrenspiel wird erlernt

 

 seit 1983

intensives Interesse und Lernen in den Bereichen: Philosophie, Pädagogik, Psychologie

 

seit 1989

Erforschen und Lernen der Entwicklungsstufen des wachsenden Kindes, erneutes Vergleichen bekannter Erziehungsmethoden

 

1992

„Camilla‘s Kasperltheater“ wird geboren: mit dieser meiner Idee, damals noch eingebunden in einem Verein, - erarbeitete ich lehrreiche, themenbezogene Handlungen, den Bedürfnissen/dem Entwicklungsstand der Kinder entsprechend. Brachte meine Kreationen im Sinne des Vereins freiwillig und kostenlos dar

 

ab 1994

intensives Erforschen, Lernen und Einbinden verschiedener Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern (Hyperaktivität, autistische Züge, Aggression u. Wut, Angst, große Anhänglichkeit ...)

 

ab 1997

durften für mich endlich Beruf und Berufung miteinander verschmelzen.
Alle über viele Jahre erworbenen Erkenntnisse zu Kindleins Seele und Bedürfnis
kommen ab nun hauptberuflich über Camilla‘s Kasperltheater zum Ausdruck.

  • Projektthemen:

 

ab 1992:)

 

 

 

 

 

 

 

 

nichts hat mich bis jetzt vom feinsinnigen Wege abgebracht –
ich bin richtig ... für Kindleins‘ Werden und Sein
Projekte: * die 4 Elemente in uns, * der mimosenhafte Charakter,
* Autonomie/Selbstbestimmung, * der Selbstwert, * der Mut zum Nein-Sagen, * die Freude am Tun ,
* die Lehre vom Geben und Nehmen, * der innere Selbstantrieb unserer Kinder, * die Individualität unserer Kinder,
* mit all unseren Sinnen, * Unzufriedenheit in der Vielfalt begründet, * Hingabe und Fürsorge, * zuviel des Guten, * Gesundheit und Essen, * Gesundheit und Bewegung, * Angst vor Entbehrung, * Geduld üben und das Kindlein beobachten, * Definition Freude und Glück, * vom ICH zum DU zum WIR,. * ICH bin ICH, * Die Angst, nicht zu genügen, * Erlebens-werte Hürden des Lebens, * Liebe für DICH und MICH, * Definition Reichtum (innerer u äußerer), * Talente und Begabungen, * Innere Berufung – Wege zum Beruf, * neidvolle u neidlose Begegnungen, * der widerspenstige Charakter, * Bilderbücher, * Märchen, * Erzähltheater, * Papageien,
* andere Länder – andere Gewohnheiten – andere Mentalitäten, * Drohungen/Bedrohungen, * auf sich selbst zugehen/sich selbst besser kennen lernen (was mag ich/was brauch ich?),
* schöne- u gefährliche Spiele, * das Miteinander auf einen gemeinsamen Nenner bringen, * Feste u Feiern, , * der übereifrige Charakter, * Respekt vor der Natur, * auf Reisen gehen, * Abschied nehmen, * Geheime Sprachen – ‚’Liebessprachen unserer Kinder, * Zirkus, * kranke Sinne,
* Klimaveränderungen,* der Umgang mit dem Wasser , * Feuer und Erde,* Glaube und Hoffnung, ...
noch mehr Info zu den Themen


Ende 2003: Camilla's nahes Figurenspiel / Erzähltheater wird geboren …Erzähltheater

Wisst Ihr eigentlich schon? ...

  • Wo Camilla’s Kasperltheater wirkt:

Nicht –öffentlich, sowie öffentlich

bin ich für
° Kindergärten,° Sonderpädagogische Zentren,° Volksschulen,° Psychosoziale Betreuungszentren,
° Private Geburtstags- oder Kinderfeste, Taufen od andere priv. Anlässe,
° Vereine,°
Firmen,° Banken, ° Messen, ° Märkte, ° Einkaufscenter,
aber auch für andere öffentliche Veranstalter gerne unterwegs.

zu den Erinnerungsfotos

  • Sonstige Fähigkeiten:

schreibt für

Kinder:

&

Erwachsene:

 

bevorzugt in Vers und Reim ; Gedichte (erwachsene Kindergedanken), weiters * Liedertexte & Melodien, Märchen, * Theaterstücke für Kinder, * Theaterstücke für die Puppen-/Kasperlbühne

* aber auch gerne für die Erwachsenenwelt; szenische Lesungen; bewegt-bewegend: Darbringungen auf eine teils komödiantische Art und Weise, - ironisch-satirisch, erzählerisch-dichterisch und fallweise in Mundart; - * ausdrucksvoll/eindrucksvoll (hier mit den Themenansätzen: * Demenz bei Alzheimer Krankheit u andere Formen der Demenz, * sonstige Angststörungen, * Zwangsstörungen (Zwangsgedanken und Zwangshandlungen) * Persönlichkeits- u Verhaltensstörungen …)
unter dem Titel: "Zeitlose G'schichtn" - Kommt und taucht ein mit mir -
In die Gefühls- und Gedankenwelt jener, die für sich genommen –
„ U n w e s e n t l i c h e s “ - i r g e n d w o / i r g e n d w a n n
am Wegesrand v e r l o r e n haben…

... Und alle Themen umfassen ausschließlich das Werden und Sein des menschlichen Wesens, seine Bedürfnisse im Wachsen, vor allen Dingen jedoch seine Individualität;

*Alle geschriebenen Werke werden stets durch die Künstlerin selbst dargebracht (gelesen/bzw. aufgeführt)

* 2. Platz beim NÖ Literaturkarussell der Region am 09.03.2005

* 2. Platz beim NÖ Literaturkarussell Landesfinale am 14.06.2005

 

zeichnet/malt:

kreiert/fertigt:

  • bevorzugt Portraits in Pastell, Kohle, Buntstift und Ölkreide
  • * Handpuppen, Requisiten für die Puppenbühne, Kulissen für die Puppenbühne, Fingerspiele, Sinnesspiele und sonstige Spielangebote für Kinder von 3 – 10;

 

 
*Flexible Stimme:

während meiner Darbietungen verändere ich meine Stimme oft für bis zu 14 verschiedene Charaktere